DSC 0199

 

Bericht
Clubmeisterschaften 2017

 

Dieses Wochenende fanden die Clubmeisterschaften des BC Stansstad statt. Wer bei den Damen gewinne wollte, musste an der 8-maligen Clubmeisterin Sandy Schuler vorbei. Bei den Herren hingegen gab es gleich fünf Spieler, die zum Favoritenkreis für den Sieg gehörten: Reto Frank, Pascal Würsch, Philipp Broquet, Christoph Neff und der amtierende Clubmeister Sven von Holzen.

 

Am Freitagabend fanden die Gruppenspiele der Herren statt. Reto Frank, Christoph Neff und Sven von Holzen gewannen alle ihre Gruppenspiele und sicherten sich damit den Viertelfinal. Pascal Würsch und Philipp Broquet befanden sich in derselben Gruppe. Ein spannendes Spiel gab es zwischen den beiden Freunden, mit dem besseren Ende für Broquet. Von den vier Gruppenersten war keiner am Samstagmorgen im Viertelfinale zu stoppen. Alle zogen in den Halbfinal ein, womit sehr knappe Entscheidungen schon vorprogrammiert waren. Am selben Morgen stiegen die Damen ins Turniergeschehen ein. Hier hatte Schuler im ersten Spiel noch etwas Mühe ihren Rhythmus zu finden, konnte aber gegen ihre Mannschaftskollegin Jasmine Eberle in drei Sätzen gewinnen. Beide Spielerinnen gewannen die restlichen Gruppenbegegnungen, womit eine Neuauflage des letztjährigen Finals schon feststand. Bei den Herren waren nun die Halbfinalspiele dran. Sven von Holzen traf auf Reto Frank. Es gab wie erwartet eine Dreisatzentscheidung mit dem besseren Ende für Reto Frank, der sich eigentlich in den Doppeldisziplinen wohler fühlt. Auch im anderen Halbfinale mit Christoph Neff und Philipp Broquet waren die Ballwechsel ausgeglichen. In diesem Spiel gab es die wohl engste Entscheidung des Turnierwochenendes. Neff setzte sich im dritten Satz mit 26:24 durch.


Nun wurden zuerst die beiden kleinen Finale gespielt. Während in der Gruppenphase Sidney Bellumat noch gegen Sandra Dettling gewinnen konnte, ging das entscheidende Bronzespiel an Dettling. Bei den Herren war Philipp Broquet noch etwas besser in Form und gewann in zwei Sätzen gegen von Holzen. Zum Abschluss standen nun die beiden Finalbegegnungen an. Jasmine Eberle und Sandy Schuler spielten ausgeglichen, gegen Ende der beiden Sätze konnte Schuler jedoch beides Mal die entscheidenden Punkte für sich verbuchen, womit sie ihren neunten Titel in Serie feierte. Bei den Herren standen sich der Neuling Christoph Neff und Reto Frank, der auch schon Clubmeister war, gegenüber. Auch dieser Final wurde in zwei Sätzen entschieden. Frank zeigte sich in einer sehr starken Laufform und brillierte mit präzisen Schlägen. Dies machte es für Christoph Neff schwierig ins Spiel zu finden. So gab es bei den Herren nicht wie erwartet einen neuen Namen auf dem Pokal, sondern einen bereits bekannten. Reto Frank durfte sich zum dritten Mal als Clubmeister feiern.

 

Weitere Bilder hier.

 

Bericht: Sandy Kuster

Foto: Sandy Kuster

Hauptsponsor

bettermann-ag

Dresssponsor

Hochmuth Logo

Co-Sponsor

NfLogoHomepage

Co-Sponsor

Logo Pargger

Ausrüster

mss sport

  • Sponsoren

    sport-center-rex
  • Sponsoren

    preisig-reisen
  • Sponsoren

    NKB Logo
  • Sponsoren

    axa-nova
  • Sponsoren

    aiola-al-porto
  • Sponsoren

    elektro-schuler
  • Sponsoren

    nsv-sichere-sache
  • Sponsoren

    malerei-schmid
  • Sponsoren

    guber-natursteine

Sportförderung

swisslos-sportfoerderung