Fridolincup

 

Turnier Bericht
Stansstader nah am Optimum am Fridolincup

Am vergangenen Wochenende fand der Fridolincup in Näfels statt. Am Start waren drei Stansstader - Christoph Neff, Sandra Dettling und Sandy Schuler. Christoph startete zusammen mit seinem Doppelpartner Marc Lutz als erster ins Turniergeschehen. Die beiden konnten ihre ersten drei Partien ohne Probleme gewinnen. Somit trafen sie in der letzten Runde auf eine andere junge Paarung, die ebenfalls bis dahin alle ihre Spiele gewonnen hatte. Es war eine umkämpfte letzte Partie in drei Sätzen. Leider fehlte Christoph in der Länge seiner Schläge etwas die Präzision. So musste er sich zusammen mit Marc Lutz mit dem 2. Rang begnügen. Etwas später starteten Sandy Schuler und Sabrina Schuler (BC Reussbühl). Auch sie hatten in den ersten drei Partien keine Probleme. Auch nicht mit der Nr. 2 des Turniers. Somit war klar, dass auf sie ein schwieriges letztes Spiel zukam. Sie mussten gegen die als Nr. 1 gesetzten Geschwister Keller ran. Im ersten Satz konnten die beiden noch gut mithalten, danach war der Drive weg. Dafür sicherten sie sich ebenfalls den 2. Rang. Am Nachmittag stieg auch Sandra Dettling ins Turnier ein. Sie konnte sich mit ihrem Mixedpartner Herbert Möckli ebenfalls den 2ten Rang im Mixeddoppel SK4 sichern. Christoph stand ebenfalls im Mixed Sk 1 zusammen mit Patricia Balcon auf dem Feld. Ihnen gelangen viele gute Partien, eine einzige hinderte sie jedoch an einem Podestplatz. Sie wurden leider 4te. Der erste Turniertag ging somit mit drei Teilnehmern und dreimal Silber zu Ende.

Am Sonntag startete wieder Christoph Neff als erster. Er konnte die ersten beiden Einzel für sich entscheiden, danach wartete der spätere Turnierzweite auf ihn. Hier konnte Christoph den ersten Satz gewinnen, musste danach aber leider die anderen Sätze abgeben. Auch im letzten Spiel war die Luft etwas draussen. Christoph fühlte sich müde und merkte die vielen Spiele in den Beinen, da er alle drei Disziplinen bestritt. Sandy Schuler konnte in ihrer Gruppenphase alle Spiele ohne Mühe klar gewinnen, somit wartete auf sie Anja Schmutz vom Team Uni Basel im Final auf sie. An diese Gegnerin hatte Schuler keine guten Erinnerungen. Verlor sie doch letztes Mal in drei Sätzen. Davon war jedoch im ersten Satz nichts zu spüren. Schuler gewann diesen klar. Leider schlichen sich im 2ten Satz einige Fehler ein, somit ging es auch hier in einen dritten Satz. Hier fand Schuler zu ihrem angriffigen Spiel zurück und vermochte den Turniersieg ins Trockene bringen.

Rangierungen:

DD SK1: 2. Rang Sandy Schuler/Sabrina Schuler

HD SK1: 2. Rang Christoph Neff/Marc Lutz

MX SK1: 4. Rang Christoph Neff/Patricia Balcon

MX SK4 : 2. Rang Sandra Dettling/Herbert Möckli

DE SK1: 1. Rang Sandy Schuler

 

 

Bericht/Foto: Sandy Schuler

Hauptsponsor

bettermann-ag

Dresssponsor

Hochmuth Logo

Co-Sponsor

NfLogoHomepage

Co-Sponsor

Logo Pargger

Ausrüster

mss sport

  • Sponsoren

    NKB Logo
  • Sponsoren

    aiola-al-porto
  • Sponsoren

    guber-natursteine
  • Sponsoren

    axa-nova
  • Sponsoren

    preisig-reisen
  • Sponsoren

    malerei-schmid
  • Sponsoren

    nsv-sichere-sache
  • Sponsoren

    sport-center-rex
  • Sponsoren

    elektro-schuler

Sportförderung

swisslos-sportfoerderung