Regiomeisterschaft 18 W

 

Turnierbericht
Regiomeisterschaft 2018

 

Simon Röösli rettet Stansstader mit Podest-platz

 

 

Am Wochenende fanden die Regiomeisterschaften in Luzern statt. Eine dezi-mierte Gruppe aus Stansstad war dabei. Darunter drei Junioren und drei Akti-ve. Leider blieben die Stansstader ohne Titelgewinn und konnten so den Erfolg aus dem Vorjahr nicht wiederholen.

 

Am Samstag starteten Livio Keiser, Simon Röösli, Fabian und Yanis König sowie Sandy Schuler mit der Einzeldisziplin ins Turnier. Sandy und Livio starteten in der Stärkeklasse 1, konnten aber wie erwartet nicht ganz mit dem hohen Tem-po der Gegner mithalten. Die Junioren spielten in der Stärkeklasse 2 mit. Hier konnte man mehr auf ein Weiterkommen nach den Gruppenspielen hoffen. Yanis konnte kein Spiel für sich entscheiden, obwohl er zweimal über ein Drei-satzspiel musste, jedoch beides Mal mit dem schlechteren Ende für den Stans-stader. So war für ihn das Turnier nach der Gruppenphase zu Ende. Besser erging es seinem Bruder Fabian und Simon. Die beiden schafften den Einzug in den Viertelfinal für den Sonntag. Sandy stand noch mit Jonas Gysi im Mixed SK2 auf dem Platz. Nach einem klaren Startsieg gegen die späteren Vizemeister war aber auch hier schnell Schluss, dies aufgrund einer Verletzung ihres Mixedpart-ners. Dies war umso ärgerlicher, da die beiden grosse Chancen auf den Titel ge-habt hätten.

 


Nun galt es am Sonntag ernst – ein Podestplatz musste her. In den Doppelpar-tien mit Livio Keiser/Pirmin Würsch sowie Fabian König/James Worthington war der Wurm drin. Bei Keiser/Würsch waren die Gegner auch dieses Mal ein-fach etwas schneller, hingegen König/Worthington einfach nicht das Glück auf ihrer Seite hatten. Drei Spiele – drei Dreisätzer – keiner auf dem Konto des Stansstaders Fabian. Er durfte im Einzel im Viertelfinal nochmals ran. Hier eben-falls über drei Sätze, wieder ohne das bessere Ende für König und dies nachdem er den zweiten Satz in der Verlängerung abgeben musste. Nun lagen die letzten Hoffnungen bei Simon Röösli. Dieser konnte seinen Viertelfinal in einem klaren Zweisatzsieg nach Hause schaukeln und stand somit im Halbfinale. Einmal mehr ein Dreisatzspiel und schon wieder kein Glück für die Stansstader. Aber auch die Bronzemedaille zeigt, dass mit den Jungs in Zukunft sicher noch zu rechnen ist. Spätestens in einem Jahr an der Regiomeisterschaft 2019.

 

Bericht/Foto: Sandy Schuler

 

 

Hauptsponsor

bettermann-ag

Dresssponsor

Hochmuth Logo

Co-Sponsor

NfLogoHomepage

Co-Sponsor

Logo Pargger

Ausrüster

mss sport

  • Sponsoren

    elektro-schuler
  • Sponsoren

    nsv-sichere-sache
  • Sponsoren

    guber-natursteine
  • Sponsoren

    axa-nova
  • Sponsoren

    preisig-reisen
  • Sponsoren

    NKB Logo
  • Sponsoren

    sport-center-rex
  • Sponsoren

    malerei-schmid
  • Sponsoren

    aiola-al-porto

Sportförderung

swisslos-sportfoerderung