Herrendoppel1.Liga

 

Matchbericht
BC Stansstad – Baden

 

Und sie können es doch noch! Nach drei Niederlagen in Folge und nur einem Punkt aus diesen drei Spielen gewinnt die erste Mannschaft des BC Stansstad mit 4:3 gegen das Team Baden. Die Begegnung mit Baden hat immer einen besonderen Stellenwert für beide Mannschaften. Anina spielte einige Jahre in Baden, zudem spielt Christophs Freundin ebenfalls für das Team Baden. Die beiden Teams kennen sich also in- uns auswendig. Dies führte in beiden Lagern wieder zu besonderer Motivation.

 

Die Begegnung startete wie üblich mit dem Damen- und dem Herrendoppel. Jasmine und Anina kämpften hart. Nach gewonnenem Startsatz und einigen Diskussionen mussten sie sich doch äusserst knapp ihren Gegnerinnen geschlagen geben. Pascal und Christoph ging es in ihrem Doppel nicht besser. Sie hielten bis in die Mitte der beiden Sätze gut mit. Nach und nach wurde der Druck ihrer Gegner aber zu gross. Pascal bekundete danach in seinem Einzel keine Mühe. Er hatte das Spiel jederzeit unter Kontrolle und liess keine Frage nach dem Sieger aufkommen. Christoph erging es im Einzel wie im Doppel. Gegen Ende der beiden Sätze konnte er fast keine Punkte mehr machen und verlor auch sein zweites Spiel. Reto startete mit einem verlorenen Startsatz in die Begegnung je länger die Begegnung aber dauerte, desto besser konnte er sich taktisch auf seinen Gegner und die tiefe Hallendecke einstellen. Nach dem gewonnenen Spiel zeigte sich Reto sichtlich zufrieden mit geballter Faust. Nach kurzer Pause musste er gleich wieder zusammen mit Anina auf das Feld für das gemischte Doppel. Dieses gewannen sie mit taktisch klugem Spiel und ihren grösseren Möglichkeiten als ihre Gegner in zwei Sätzen. Reto meinte nach dem Spiel: «Ich bin froh, musste ich nicht noch einmal drei Sätze spielen.» Der Samichlaus hatte also doch recht. Etwas mehr Training täte ihm gut.

 

Zwischenstand 3:3 und noch ein Spiel war offen. Jasmine musste es in ihrem Einzel richten. Ihre Gegnerin hatte auch schon Einsätze in der NLB. Es sollte also nicht einfach werden. Jasmine spielte aggressiv und konnte mit präzisen Schlägen grossen Druck auf ihre Gegnerin aufsetzen. Dadurch führte sie auch bis kurz vor dem Ende des ersten Satzes. Während einer kurzen Schwächephase holte ihre Gegnerin aber auf und konnte doch den Satz für das Team Baden nach Hause bringen. Jasmine kämpfte und drückte im zweiten Satz weiter und das mit Erfolg. Ein dritter Satz musste die Entscheidung bringen. Der Entscheidungssatz war lange ausgeglichen. Die letzten Punkte konnte Jasmine für sich notieren lassen und die ganze Mannschaft freute sich mit Jasmine über ihren Sieg.

 

Mit dem 4:3 Sieg können alle Spieler gut gelaunt in die Weihnachtspause.

Bericht: Christoph Neff

 

Hauptsponsor

bettermann-ag

Dresssponsor

Hochmuth Logo

Co-Sponsor

NfLogoHomepage

Co-Sponsor

Logo Pargger

Ausrüster

thumbnail mss player black yellow

  • Sponsoren

    aiola-al-porto
  • Sponsoren

    axa-nova
  • Sponsoren

    elektro-schuler
  • Sponsoren

    sport-center-rex
  • Sponsoren

    preisig-reisen
  • Sponsoren

    malerei-schmid
  • Sponsoren

    guber-natursteine
  • Sponsoren

    NKB Logo
  • Sponsoren

    nsv-sichere-sache

Sportförderung

swisslos-sportfoerderung