DSC 4379V1

 

Matchbericht
BC Stansstad 1 - BC Reussbühl

 

Eine Woche nach dem erfolgreichen 6:1 Sieg gegen Uni Basel stand bereits ein weiteres Heimspiel an. Stansstad 1 begrüsste am Samstag 19. Januar den direkten Konkurrenten BC Reussbühl. Ein Sieg strebte man an, doch man ist gewarnt vor knappen Spielen die es immer gegen diesen Gegner gibt.

 

Und genau so knapp endeten dann auch die beiden Startspiele, dem Damendoppel sowie dem Herrendoppel. Weil Christoph an diesem Match nicht anwesend sein konnte, musste man leicht umstellen. So kam Pascal zum Vergnügen das Doppel mit Reto zu bestreiten. Die beiden lösten ihre Aufgabe gut und gewannen in zwei knappen Sätzen das erste Spiel für die Gastgeber.Auch die Damen konnten sich über einen Sieg freuen und erhöhten auf 2:0. Allerdings lag das Spiel auf Messers Schneide, so knapp ging die Partie aus. Das Spiel war ultraspannend und Jasmine und Anina behielten in der Verlängerung des dritten Satzes die besseren Nerven. Die Basis war gelegt und der Start geglückt.

 

Fortgesetzt wurde die Partie mit den 4 Einzeln.Während Sven (HE3) und Pascal (HE1) ihre Gegner fest im Griff hatten und problemlos in je zwei Sätzen gewannen, kämpften Urs Zehnder (HE2) und Jasmine (DE) mit deutlich mehr Gegenwehr. Urs gewann den ersten Satz erst mit 28:26 in der Verlängerung. Ebenso spannend und ausgeglichen verlief der zweite Satz den Urs, wiederum in der Verlängerung, aber mit 21:23 dem Gegner überlassen musste. Im dritten war dann bei 21:18 Schluss. Urs gewann mit einer starken Kampf- und Ausdauerleistung verdient dieses Spiel. Auch Jasmine brauchte viel Puste und kämpfte tapfer bis zum allerletzten Punkt. Den Startsatz hatte sie noch knapp mit 19:21 verloren. Doch Jasmine steckte diesen Verlust sehr gut weg und blickte nur nach vorne. Ja sie blickte sogar in den dritten Satz, denn der zweite war ihre klare Beute. Ein weiterer sehr knapper Satz entschied diese Partie wiederum für Stansstad. Dank dem Sieg von Jasmine durfte man sich bei den Nidwaldnern auf drei weiter Punkte freuen.

 

Im abschliessenden Mixed erspielten sich Anina und Reto den Sieg vom 7:0 Vollerfolg. Allerding auch in dieser Partie endete der erste Satz in der Verlängerung. Doch im zweiten Satz behielten die beiden klar die Oberhand.

 

Das Resultat sieht klarer aus als es effektiv war. Doch verdient war es allemal. Denn alle Stansstader zeigten sehr starke Leistungen. Mit diesem Erfolg winkt man nun stolz vom zweiten Zwischenrang.

Bericht: Pascal Würsch

 

Hauptsponsor

bettermann-ag

Dresssponsor

Hochmuth Logo

Co-Sponsor

NfLogoHomepage

Co-Sponsor

Logo Pargger

Ausrüster

thumbnail mss player black yellow

  • Sponsoren

    elektro-schuler
  • Sponsoren

    malerei-schmid
  • Sponsoren

    preisig-reisen
  • Sponsoren

    nsv-sichere-sache
  • Sponsoren

    aiola-al-porto
  • Sponsoren

    guber-natursteine
  • Sponsoren

    sport-center-rex
  • Sponsoren

    NKB Logo
  • Sponsoren

    axa-nova

Sportförderung

swisslos-sportfoerderung