Schmsi

 

Matchbericht vom 5.10.2019

Uster-Oberland - Stansstad

 

Nach der 1:6 Niederlage beim Saisonauftakt gegen Reussbühl war die erste Mannschaft des BC Stansstad heiss auf eine Wiedergutmachung. Gelegenheit dazu bot sich in Uster, wo man in einer modernen Badmintonhalle vor vielen Zuschauer spielen durfte.

 

Begonnen wurde die Begegnung mit dem Dameneinzel und dem Herrendoppel. Franca liess sich durch die für Uster fanenden Zuschauer nicht aus der Ruhe bringen und gewann ihre Partie souverän in 2 Sätzen mit 21:18 und 21:9. Weniger klar verlief das Herrendoppel. Christoph und Livio verloren den ersten Satz, kamen dann aber besser ins Spiel und konnten den zweiten Satz knapp mit 21:19 für sich entscheiden. Im dritten Satz entwickelte sich ein regelrechter Krimi und Uster hatte beim Stand von 20:19 sogar einen Matchball, Christoph und Livio konnten diesen jedoch abwehren und die Partie noch drehen, 22:20 gewannen sie in der Verlängerung des dritten Satzes.

 

Als nächstes waren unsere Mixed Spezialisten Anina und Reto an der Reihe. Sie starteten nicht so gut und lagen in der Hälfte des ersten Satzes klar zurück. Dies verunsicherte die erfahrene Paarung jedoch überhaupt nicht, sie drehten auf und konnten den Rückstand aufholen. In der Verlängerung entschieden Reto und Anina den Satz 22:20 zu ihren Gunsten. Der zweite Satz war dann eine klare Angelegenheit zugunsten der Stansstader. Gleichzeitig spielte Christoph im Herreneinzel 1, er gewann den ersten Satz klar, musste den Zweiten nach einem Fehlstart trotz anschliessender Leistungssteigerung jedoch seinem Gegner überlassen. Im dritten Satz setzte sich Christoph dann verdient mit 21:18 durch. Somit stand es bereits 4:0 für Stansstad.

 

Livio bestritt das Herreneinzel 3. Er verlor den Startsatz gegen seinen grossgewachsenen Gegner klar. In der Satzpause von Reto mit wertvollen Tipps versorgt, stellte er seine Taktik um und konnte die Sätze zwei und drei klar gewinnen. Reto lieferte sich in seinem Einzel ein knappes Duell gegen einen starken Gegner, schlussendlich musste er sich aber in zwei knappen Sätzen geschlagen geben.

 

Nun entschied also das Damendoppel, ob es für Stansstad die volle Punktzahl gab oder ob man noch einen Punkt an Uster abgeben musste. Anina und Franca zeigten eine sehr gute Leistung in einem knappen Spiel, den ersten Satz gewannen sie mit 21:18. Der zweite Satz war wiederum sehr eng, aber die Stansstaderinnen hielten dem Druck stand und konnten auch diesen Satz mit 21:19 für sich entscheiden.

 

Somit dürfen wir uns über 3 Punkte freuen, und die Startniederlage ist korrigiert. Weiter geht es in zwei Wochen (19.10.) mit dem ersten Saisonheimspiel gegen Uni Bern. Kommt doch vorbei, für Verpflegung ist gesorgt😊

 

Bericht lk

 

 

 

Hauptsponsor

bettermann-ag

Dresssponsor

Hochmuth Logo

Co-Sponsor

NfLogoHomepage

Co-Sponsor

Logo Pargger

Ausrüster

thumbnail mss player black yellow

  • Sponsoren

    malerei-schmid
  • Sponsoren

    axa-nova
  • Sponsoren

    preisig-reisen
  • Sponsoren

    NKB Logo
  • Sponsoren

    sport-center-rex
  • Sponsoren

    aiola-al-porto
  • Sponsoren

    guber-natursteine
  • Sponsoren

    elektro-schuler
  • Sponsoren

    nsv-sichere-sache

Sportförderung

swisslos-sportfoerderung