d1c01320 b62b 4aec 9a11 86294732c008

Am Freitag Abend spielte der BC Stansstad gegen den BC Adliswil. Die Zürcher waren zum eigentlichen Matchbeginn noch nicht in der Halle, was den Spielstart verzögerte. Nach einer kurzen Einspielzeit wurde mit den beiden Doppeln begonnen. Livio und Pascal spielten zusammen das Herrendoppel. Mit Christopher Paul und dem ehemaligen NLA Spieler Joshua Panier trafen sie eine starke Gegenerpaarung an. Entsprechend klar sah das Endresultat aus. Die Stansstader verloren mit 21:7 und 21:11 klar. Im Damendoppel zählte der BC Stansstad auf Hilfe aus der 2. Liga. Jasmine und Franca waren beide abwesend, weshalb Sandy Schuler einsprang und das Doppel mit Anina spielte. Sandy und Anina harmonierten gut und konnten einige lange Ballwechsel für sich entscheiden. Der erste Satz ging nach verlorenem Satzball in der Verlängerung an die Spielerinnen aus Adliswil. Auch der zweite Satz verloren Anina und Sandy leider knapp mit 21:19. Weiter ging es mit den Herreneinzeln. Pascal Würsch spielte das erste Herreneinzel und auf dem zweiten Herreneinzel trat Livio Keiser für den BC Stansstad an. Beide Spiele gingen klar an die Gegner aus Adliswil. Marcel Helfenstein half ebenfalls in der 1. Liga aus, da Christoph Neff verletzungsbedingt nicht spielen konnte und auch Reto Frank abwesend war. Mäsi spielte einen sehr guten Match gegen Cédric Eindiguer. Der erste Satz verlor Mäsi knapp. Den zweiten Satz konnte er aber genau so knapp für sich entscheiden. Im dritten Satz gelang Mäsi ins Hintertreffen und verlor 21:9. Anschliessend fand das Dameineinzel und das Mixed statt. Anina spielte nach langer Zeit wieder einmal ein Einzel und kam immer besser ins Spiel. Im zweiten Satz hatte sie sogar Satzball. Sie konnte ihn aber nicht verwerten und verlor wiederum in der Verlängerung gegen die jüngere Gegnerin. Im Mixeddoppel setzte der BC Stansstad auf die Spieler der 2. Liga. Sandy und Mäsi spielten einen ansprechenden Match gegen Sabrina Angehrn/Cédric Eindiguer. Sie konnten mit dem Tempo nicht ganz mithalten und konnten die längeren Ballwechsel leider nicht für sich entscheiden. So ging auch das letzte Spiel an die Adliswiler und die Stansstader mussten sich 7:0 geschlagen geben. Die Stimmung in der Halle war trotzdem gut und man verabschiedete sich mit lachenden Gesichtern mit dem Satz "Tschüss, bis zum nächsten Mal".

 

Bericht: as

 

 

 

Hauptsponsor

bettermann-ag

Dresssponsor

Hochmuth Logo

Co-Sponsor

NfLogoHomepage

Co-Sponsor

Logo Pargger

Ausrüster

thumbnail mss player black yellow

  • Sponsoren

    aiola-al-porto
  • Sponsoren

    nsv-sichere-sache
  • Sponsoren

    axa-nova
  • Sponsoren

    preisig-reisen
  • Sponsoren

    sport-center-rex
  • Sponsoren

    guber-natursteine
  • Sponsoren

    malerei-schmid
  • Sponsoren

    elektro-schuler
  • Sponsoren

    NKB Logo

Sportförderung

swisslos-sportfoerderung