d1c01320 b62b 4aec 9a11 86294732c008

 

Badmintonclub Stansstad: Vereinsmitglied mischt nun ganz vorne im Regionalverband mit

 

Letzten Dienstag wurde der ehemalige Vereinspräsident Sven von Holzen an der Delegiertenversammlung des Badmintonverbandes der Zentralschweiz als neuer Präsident gewählt. Er ist kein Unbekannter. Spielt seit Jahren regelmässig Interclub, war Vereinspräsident des BCS und besitzt ein grosses Netzwerk in der regionalen Badmintonszene.

 

Seine Begeisterung für den Badmintonsport und seine Leidenschaft dafür zeichneten ihn schon als Vereinsoberhaupt des BCS aus. Nun werden diese Qualitäten in einem grösseren Rahmen gebraucht. Der Spass an dieser Randsportart ist ihm wichtig und genau das sei eines seiner ersten Ziele: Die Begeisterung für das Badmintonspiel wieder aufflammen zu lassen. Ein wichtiges Element dazu ist die Juniorenkaderausbildung. Es brauchte nicht viele Telefonate, um ein vierköpfiges Trainerteam zusammenzustellen. Darunter schon bekannte Gesichter wie Ayla Huser (ehemalige Spitzensportlerin) oder Reto Frank (langjähriger Trainer des BCS). Von Holzen möchte hier vor allem Standards setzen, welche sich vom Leistungszentrum Mittelland bis zu den einzelnen Vereinen durchziehen.

«Es ist wichtig, dass alle Vereine von denselben technischen und taktischen Inhalten sprechen, damit wir als Regionalverband wieder zusammenwachsen»

So steht für ihn einerseits eine gute Grundausbildung für die jungen Talente im Zentrum wie auch eine einheitliche Ausbildung der Juniorentrainer in den Vereinen. Badminton wird oft als Zweitsportart erlernt und hier sieht von Holzen Möglichkeiten für die Zukunft. Badminton ist ein Breitensport und wird von vielen gespielt, aber wenige schaffen den Schritt in die Vereinsstrukturen. Hier sieht er viel Potenzial für die Zukunft der Vereine und den Interclub. Denn fast alle Zentralschweizer Vereine kämpfen mit Mitgliederschwund und müssen immer wieder Interclubmannschaften abmelden, da zu wenige Spieler zur Verfügung stehen.

An Arbeit wird es dem neuen Präsidenten nicht fehlen, aber an Leidenschaft auch nicht. Nun gilt es vorhandene Strukturen zu hinterfragen, Bedürfnisse einzuholen und aus den fast 40 einzelnen Vereinen eine engere Gemeinschaft zu formieren.

 

Bericht: Sandy

 

 

 

Hauptsponsor

bettermann-ag

Dresssponsor

Hochmuth Logo

Co-Sponsor

NfLogoHomepage

Co-Sponsor

Logo Pargger

Ausrüster

thumbnail mss player black yellow

  • Sponsoren

    guber-natursteine
  • Sponsoren

    aiola-al-porto
  • Sponsoren

    preisig-reisen
  • Sponsoren

    axa-nova
  • Sponsoren

    malerei-schmid
  • Sponsoren

    sport-center-rex
  • Sponsoren

    elektro-schuler
  • Sponsoren

    nsv-sichere-sache
  • Sponsoren

    NKB Logo

Sportförderung

swisslos-sportfoerderung