IC1 01112015

 

Matchbericht
Team Zürich - BC Stansstad 1

 

Nach 4-wöchiger Wettkampfpause gings für Stansstad 1 am Sonntag, 1. November in die nächste Meisterschaftsrunde. Sie reisten nach Bülach und duellierten sich mit dem Team Züri. Die Stansstader liegen in der aktuellen Tabelle vor den Zürchern und waren durch das ganz leicht favorisiert. Doch man wusste um  die Stärken des Gegners, so dass ein Sieg nicht selbstverständlich war.

 

Im Team gab es gegenüber dem letzten Match zwei Personelle Änderungen. Für die abwesende Sandy Kuster spielte mit Lizenz plus Simone Bünter und bei den Herren gab Sven von Holzen nach einer hartnäckigen Verletzung sein Comeback in der 1. Mannschaft.

 

Nach den beiden Doppel stand es 1:1 unentschieden. Reto Frank und Sven von Holzen holten sich souverän den Sieg im Herren Doppel. Sie hatten den Gegner sehr gut im Griff und mussten nie Angst um eine Niederlage haben. Die Damen mit Jasmine Eberle und Simone Bünter hatten da schon mehr Mühe ins Spiel zu finden. So verloren sie dann auch den Startsatz klar. Trotz einer starken Steigerung und dem Gewinn des zweiten Satzes, mussten sie sich schlussendlich im Entscheidungssatz knapp geschlagen geben.

 

Im Anschluss folgten die drei Herreneinzel. Sven von Holzen und Pascal Würsch spielten zeitgleich. Und beide hatten extrem zu kämpfen. Wärend Sven den ersten Satz gewann, gab Pascal seinen Startsatz nach grossem Vorsprung noch ab. Im zweiten Durchgang sah es genau umgekehrt aus, so dass die Beiden den Sieg über einen dritten Satz erkämpfen mussten. Dies gelang dann auch beiden Spielern und brachte die Gäste mit 3:1 in Front. Das dritte Herreneinzel ging dann an die Gastgeber. Philipp Broquet verlor den ersten Satz äusserst knapp und konnte den Spiess nicht mehr drehen.

 

Jasmine Eberle bekam durch die Absenz von Sandy Kuster die Chance sich im Einzel zu beweisen. Und diese Chance liess sie sich nicht nehmen. Sie spielte taktisch sehr clever und auch ihre Schläge landeten dort wo sie wollte. Jasmine zeigte einen super Match gegen eine routinierte Gegnerin und siegte klar. Zugleich sicherte sie auch den Sieg für Stansstad.

 

Mit dem letzten Spiel, dem Mixed Doppel mit Reto Frank und Simone Bünter kam dann noch die Kür für die Nidwaldner. Simone und Reto liessen den Gegner keine Chance. Die beiden hatten noch nie miteinander gespielt, aber verstanden sich ausgezeichnet auf dem Feld und gewannen ohne dass es einmal knapp wurde in zwei Sätzen.

 

Mit diesem 5:2 Triumpf führte die 1. Mannschaft die bis jetzt erfolgreiche Saison fort. Nächster Gegner wird dann der aktuelle Tabellenletzten Luzern am 27. November sein. Bis dahin wird weiter hart trainiert.

 

 

 

Bericht: Pascal Würsch

Foto: Pascal Würsch

 

 

Hauptsponsor

bettermann-ag

Dresssponsor

Hochmuth Logo

Co-Sponsor

NfLogoHomepage

Co-Sponsor

Logo Pargger

Ausr├╝ster

thumbnail mss player black yellow

  • Sponsoren

    preisig-reisen
  • Sponsoren

    axa-nova
  • Sponsoren

    aiola-al-porto
  • Sponsoren

    nsv-sichere-sache
  • Sponsoren

    guber-natursteine
  • Sponsoren

    NKB Logo
  • Sponsoren

    elektro-schuler
  • Sponsoren

    malerei-schmid
  • Sponsoren

    sport-center-rex

Sportf├Ârderung

swisslos-sportfoerderung